Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Was ist denn fair?

„A Glimpse of the Philippine Situation“, Rowena „Apol“ Laxamana-Sta.Rosa, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetstag am 3. März 2017

Christliche Frauen aus den Philippinen haben die Liturgie für den Gottesdienst verfasst, den die internationale und ökumenische Gebetsbewegung am 3.März 2017 feiern wird.

Als Bibeltext zum Thema haben sie das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Matthäus 20, 1-16) ausgewählt. Sie möchten damit zum Nachdenken über die Folgen ungerechter globaler Wirtschaftsstrukturen anregen, die die Menschen auf den Philippinen besonders zu spüren bekommen.

Die Philippinen sind das Land mit dem höchsten christlichen Bevölkerungsanteil in Südostasien. Die Gesellschaft der Philippinen ist geprägt von einer extremen Ungleichheit zwischen Arm und Reich, indigene Bevölkerungsgruppen werden durch Großkonzerne von ihrem Land vertrieben und Menschen leiden unter den Folgen des Klimawandels.

In Steglitz feiern wir den Weltgebetstag dieses Jahr in der Berliner Mennoniten-Gemeinde.

Er findet statt am Freitag, 3. März 2017
um 17.30 Uhr mit Länderinformationen, Ansingen der Lieder und kleine Köstlichkeiten.
Um 19.00 Uhr feiern wir den Gottesdienst.

Die beteiligten Gemeinden aus der Markus-, der Patmos- und Paulus-Gemeinde, aus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bethel, der Berliner Mennoniten-Gemeinde und der Alt-Katholische Gemeinde laden herzlich auf die Phillipinen ein.

Ort: Berliner Mennoniten-Gemeinde | Promenadenstraße 15b | 12207 Berlin | Anfahrt

Zeit: Freitag, 3. März 2017 | ab 17.30 Uhr

Titelbild zum Weltgebetstag 2017: „A Glimpse of the Philippine Situation“, Rowena „Apol“ Laxamana-Sta.Rosa, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Weitere Informationen auf der Website des Weltgebetstages ... | Unser Aufruf von 2016