Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Glaubensgespräche

RSSPrint

„Bibel auf – hereinspaziert“

Herzliche Einladung zu den Glaubensgesprächen - alle 14 Tage in der Patmos-Gemeinde zu verschiedenen Themen, die gemeinsam abgesprochen werden.

Alle vierzehn Tage trifft sich eine bunte Gruppe von Erwachsenen im Alter von Anfang 20 bis über 80 Jahren in den Räumen der Patmos-Gemeinde, um über Themen rund um die Bibel zu lesen, sich zu informieren ... miteinander ins Gespräch zu kommen ... über den eigenen Glauben ... über Fragen und Zweifel ... über die Hoffnung, die zum Leben hilft ... zu sprechen.

14 - tägig, dienstags, 19.00-21.00 Uhr

in den Räumen der Patmos-Gemeinde.

Unsere Themen in Coronazeiten

5.01.2021 | Meditation zur Jahreslosung 2021

Ausschnitt aus Jahreslosung 2021 Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de
Die Glaubensgespräche hätten sich am Dienstag, 5.1.2021 getroffen, um über die neue Jahreslosung miteinander zu reden. Corona erlaubt es schon wieder nicht. Es lohnt sich, den Text 'Gedanken zur Jahreslosung' aus evangelisch.de einmal zu meditieren

Herz des Vaters, Schoß der Mutter: Wo wohnt die Barmherzigkeit?
Gedanken zur Jahreslosung für 2021 aus evangelisch.de.

Echtes Mitgefühl fordert zum Handeln heraus, und Gott selbst gibt dafür den Anstoß. Das ist die Kernbotschaft der Jahreslosung für 2021: „Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ (Lukas 6,36). Gott kann darin ebenso als Mutter wie als Vater gesehen werden, und als Elternteil braucht er/sie viel Liebe und Geduld mit den Menschen. Online weiterlesen ...

Zum Abschluss schickt Christian Moest ein schönes Gedicht von Mascha Kaléko - Sozusagen grundlos vergnügt [youtube].

Standbild zur Rezitation des Gedichtes von Mascha Kaléko

Wir können die Rezitation von Carmen-Maja Antoni auf Youtube nachhören.

Auf der Patmos-Seite zur Jahreslosung gibt es weitere Anregungen.

Möge es euch begleiten in diesen dunklen Tagen.
Herzlichen Gruß und ein freudiges und gesundes 2021
Euer Christian Moest

24.11.2020 | Fragen des Glaubens

Engel Symbolbild für Totensonntag pixabay
Liebe Glaubensgesprächler:innen, leider können wir uns immer noch nicht wieder treffen. Damit ihr aber trotzdem an den Fragen des Glaubens dranbleibt, sende ich euch einen kleinen Text von Martin Luther zum Totensonntag.

"Wir müssen uns vormalen lassen und ins Herz bilden, wenn man uns unter die Erde scharrt, dass es nicht heißen muss gestorben und verdorben, sondern gesät und gepflanzt und dass wir aufgehen und wachsen sollen in einem neuen, unvergänglichen und ungebrechlichen Leben und Wesen. Wir müssen eine neue Rede und Sprache lernen, von Tod und Grab zu reden, wenn wir sterben, dass es nicht gestorben heißt, sondern auf den zukünftigen Sommer gesät, und dass der Kirchhof nicht ein Totenhaufe heißt, sondern ein Acker voll Körnlein, nämlich Gottes Körnlein, die jetzt sollen wieder hervorgrünen und wachsen, schöner als ein Mensch begreifen kann. Es geht nicht um eine menschliche, irdische Sprache, sondern eine göttliche und himmlische." (Martin Luther)

Bleibt behütet und gesund.
Herzlichen Gruß
Christian

P. S. Ihr könnt gerne über das schwarze Brett kommuniziern oder aber auch mir eine E-Mail an moest.christian(at)t-online.de senden.

Das Abendmahl aus seinen Verkrampfungen lösen

Abendmahl :: Brot & Wein :: pixabay congerdesign
Wir können uns augenblicklich nicht in der Gemeinde treffen, wollen uns aber gerne austauschen. Den Text von Thomas Hirsch-Hüffel können Sie online lesen.

Wir können 'ungläubig staunen' über die Gedanken von Thomas Hirsch-Hüffel, die uns in der terminlosen Zeit zusammenhalten möchten. ['ungläubiges staunen' ist der Blog des Thomas Hirsch-Hüffel]

Wir haben erfahren, dass Familien zu Hause Abendmahl feiern. Ein Bild, das beim Bibliolog vom 19. April 2020 genutzt werden konnte, zeigt, wie wichtig dieses Ritual ist. Deshalb wollen wir uns mit Ihnen austauschen. Schreiben Sie uns - wir nehmen gerne Ihre Beiträge mit auf.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen. Sie haben hier die Möglichkeit uns eine E-Mail zu schicken, da das Formular durch Wartungsarbeiten nicht nutzbar ist.

26.05.2020 | Bibliolog :: Lukas 14, 16-23

Das große Abendmahl :: piabay GDJ
Die Gruppe der Glaubensgespräche kann sich in der Gemeinde weiterhin nicht treffen. Um sich nahe zu sein, erhielten wir den Text zum großen Abendmahl in Lukas 14 in Form eines Bibliologs für zu Hause.

Im Anschluss an den Text über das Abendmahl ist es die Geschichte vom großen Mahl, die im Lukasevangelium erzählt wird. Sie ist für die Theologie des Abendmahls von großer Bedeutung. [Lukas14, 16-23]

Ich lade euch ein für die zukünftigen Termine bis wir uns wieder sehen können, auch Texte oder Gedanken weiterzuleiten, damit wir zumindest geistig verbunden bleiben. Herzlichen Gruß, CM.

Den Text für den Bibliolog für zu Hause könnt Ihr auch gerne hier als PDF herunterladen. Für die Rückmeldungen könnt ihr die folgende E-Mail-Adresse coron-ät-patmos-gemeinde.de nehmen. Die Formularfunktionen sind augenblicklich wartungsbedingt nicht nutzbar.

Gedanken, Informationen und Rückmeldungen von Gemeindemitgliedern sind auf der Seite Gemeindekommunikation gesammelt.

Neue Termine

Glaubensgespräche

Gedanken zur Jahreslosung 2021 Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! (Lukas 6,36)

Di, 5.1. 19-21 Uhr
Jahreslosung 2021 Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de
Coronabedingt - Zuhause
Berlin
Link zu Google Maps
Art der Veranstaltung / Kategorie
Gruppen/Kreise
Zielgruppe
Junge Erwachsene, Erwachsene
Besondere Hinweise
+++ Unter Coronabedingungen: +++
Bis 10. Januar 2021 sind alle Veranstaltungen abgesagt.

Für diesen Termin gibt es auf der Website Anregungen zu Mediationen zur Jahreslosung 2021.

Eingetragen von:

Ev. Patmos-Kirchengemeinde Steglitz
Gritznerstraße 18-20
12163 Berlin
kirche(at)patmos-gemeinde.de
Telefon: 030 821 68 52

 

Thesen zur heutigen Reformation der Kirchen

Das Ergebnis unserer Diskussionen

Die Gruppe der Glaubensgespräche in der Evangelischen Patmos-Gemeinde hat aus ihren Reihen Thesen zur heutigen Reformation der Kirchen gesammelt, besprochen und beschlossen. Der Gemeindekirchenrat ist dem gefolgt und bittet darum, die Thesen bei den Glaubensgesprächen zu veröffentlichen.

Das Ergebnis können Sie auf der folgenden Seite nachlesen.