Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Besser lesen, als besserwissen - Lesung mit Musik

Lena Gorelik liest aus ihrem Roman "Wer wir sind"

Do, 22.7. 19 Uhr
Eberhard-Ossig-Stiftung
Markgrafenstr. 88
10969 Berlin
Link zu Google Maps
Art der Veranstaltung / Kategorie
Vorträge/Podiumsdiskussionen/Gesprächsrunden/Lesungen
Interpret(en)
Lena Gorelik wurde 1981 in St. Petersburg geboren, kam 1992 mit ihren Eltern nach Deutschland. „Wer wir sind“ erschien im Mai 2021. Es ist ein autobiografischer Roman, der zeigt, dass die Identität gerade im Zweispalt zwischen Stolz und Scham, Eigensinn und Anpassung, Fremdsein und allem Dazwischen stark wird. „Wer wir sind“ erzählt, wie eine Frau sich findet – und wer wir im heutigen Deutschland sind. Sie wurde sowohl für den Deutschen Buchpreis nominiert als auch für den Deutschen Jugendbuchpreis und mit dem Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

Bei rowohlt erschienen „Meine weißen Nächte“ (2004) – „Hochzeit in Jerusalem“ (2007) – „Listensammlerin“ (2013) – „Null bis unendlich“ (2015) „Mehr Schwarz als Lila“ (2017)

Musik: Elke Jahn
Moderation: Ingrid Ossig

Zielgruppe
Erwachsene
Eintritt
frei, um Spenden wird gebeten
Besondere Hinweise
Die Lesung wird im geräumigen Innenhof der Markgrafenstraße 88 stattfinden. Hier können die Abstandsregeln eingehalten werden. Um Anmeldung unter mail@ikj-berlin.de wird gebeten.
Eingetragen von:
Institut Kirche und Judentum an der Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin
mail(at)ikj-berlin.de
Tel.: 030-20 93 91 828

Letzte Änderung am: 17.11.2017