Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Brot für die Welt | Unser Weihnachtsprojekt 2018

Genug Trinkwasser trotz Klimawandel

Die Patmos-Gemeinde wählt jedes Jahr ein besonderes Projekt aus, das sie mit den Kollekten aus dem Weihnachtsgottesdienst unterstützen können. In diesem Jahr ist es das Projekt Genug Trinkwasser trotz Klimawandel "Jeder Tropfen zählt".

RSSPrint

Bangladesch in Zahlen

Wasser – ein Luxusprodukt

Wie in keinem anderen Land der Welt leiden die Menschen in Bangladesch unter dem Klimawandel. Der Meeresspiegel steigt, immer mehr Salzwasser dringt ins Landesinnere vor. Die Böden versalzen zunehmend. Trinkwasser ist heute schon knapp. In der Region Shyamnagar ist sauberes Trinkwasser ein Luxusprodukt geworden – und das, obwohl hier mächtige Flüsse wie der Ganges oder der Brahmaputra in den Golf von Bengalen münden und nahezu jeder Haushalt von Wasser umgeben ist. Ein Brot-für-die-Welt-Partner hilft den Betroffenen, sich mit Trinkwasser zu versorgen.

Im Dorf Vamia hat CCDB eine Wasseraufbereitungsanlage gebaut, die Salz- in Süßwasser umwandelt. Geduldig warten die Frauen jeden Morgen darauf, dass sie ihre Krüge füllen können.

Auch Familie Begum hat nun genug zu trinken und ernährt sich gesund. Mutter Khaleda ist zuversichtlich, dass ihr größter Wunsch wahr wird: eine sichere Zukunft für ihre Kinder.

Brot für die Welt setzt sich auf verschiedene Arten dafür ein, dass Menschen Zugang zu Wasser bekommen. Um wirkungsvoll zu helfen arbeitet Brot für die Welt vor Ort eng mit erfahrenen, einheimischen Partnern - oft kirchlichen oder kirchennahen Organisationen - zusammen.

Mit dem Klick auf das Logo kommen Sie auf das ausgewählte Projekt "Genug Wasser trotz Klimawandel". Hier finden Sie noch mehr Informationen zum Projekt in Bangladesch: Persönliche Geschichten der von Trockenheit geplagten Menschen, Interviews mit Helfern, Zahlen über das Projekt und Länderinfos. Ihre Spende hilft, dass Menschen Zugang zu sauberem Wasser erhalten. Hierfür danken wir Ihnen schon vorab.