Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Projekt Zufluchtsgarten

Zweiter Aktionstag mit "full house"

15 Erwachsene und 10 Kinder halfen mit.

So aktiv ging das zu:
  • Der Spinat samt Wurzel wurde geerntet, weiterhin Salbei, Schnittlauch, Oregano.
  • Die Ringelblumen wurden auf das Beet der mediterranen Pflanzen versetzt, um Platz zu schaffen für den Erdaushub, der ca. 10 cm tief erfolgte. Die entnommene Erde kam unter die Heckenbepflanzung. 240 Liter neue Erde kamen danach auf das Beet der Starkzehrerpflanzen.
  • Neue Jungpflanzen wurden eingesetzt: Tomaten, Chili, Strauchbasilikum, Basilikum, Zuccini und Kürbis. Ins Nachbarbeet kamen noch zwei Fencheljungpflanzen und die Aussaat von Fenchel.
  • Der Boden wurde intensiv gelockert und viel Wurzelwerk entfernt.
  • Im Kinderbeet konnten noch Knoblauchstecklinge eingebracht werden, der Samen von Kapuzinerkresse kam an den Rand des Starkzehrerbeetes.
  • Dann hieß es: Wasser marsch, alle Beete wurden gut gegossen.

 

Nun gilt: ... doch Wachstum und Gedeihen steht in des Himmels Hand (EG 508).