Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Der König lädt ein!

Bild aus der Aufführung des Kindermusicals Die Einladung vom 6.3.2016
Das Kindermusical 2016 in der Patmos-Gemeinde

Endlich Winterferien! Wir hatten uns schon lange auf das Kindermusical von und mit Birgit Wahren gefreut. Das Stück, das sie diesmal komponiert hatte, hieß „Die Einladung“. Von Montag an trafen sich Kinder von 6 bis 12 (13) Jahren und übten die Lieder und das Theaterstück ein. Verhungert sind wir auch nicht, denn Sabine hat dafür gesorgt, dass es jeden Tag Kuchen und Mittagessen gab. Christine war für die Schauspielerinnen und Schauspieler zuständig. Das Bühnenbild haben Silvia und Victoria betreut. Jeder Tag begann mit einer Morgenrunde. Am meisten hat uns die Namensrunde immer Spaß gemacht: Wir standen im Kreis und jede und jeder musste ganz schnell hintereinander seinen Namen sagen, dabei hat Christine die Zeit gestoppt. Wir waren jeden Tag schneller.

Das Stück „Die Einladung“ handelt von einem Mädchen namens Lisa, das sehr wissbegierig ist und alles ganz genau von seinen Eltern und Lehrern wissen will. Die Erwachsenen reagieren sehr genervt auf die Fragen von Lisa, einfach, weil sie keine Zeit und Lust haben, ihre Fragen geduldig zu beantworten. Lisa zu Ehren macht der König, der Gott symbolisieren soll, ein Fest und lädt alle ein – doch keiner kommt. Die Leute von der Baustelle müssen das Haus in einer bestimmten Zeit fertig haben, die Fitnessladies verlassen das Laufband nicht, solange sie nicht ihre Traumfigur erreicht haben, und die armen Kinder müssen lernen bis zum Gehtnichtmehr. Doch der König gibt nicht auf, er geht zu den Menschen hin und gibt ihnen das, was sie am meisten nötig haben: eine Pause! Da merken sie, wie beschäftigt sie sind und wie sehr sie die Kinder vernachlässigt haben und kommen endlich zusammen mit ihren Familien zum Fest.

Die Aufführung am Sonntag ist uns gut geglückt. Wir hatten musikalische Unterstützung von einer tollen Band. Ein grroooooooooßeeeeeeeeesss Dankeschön an Birgit Wahren, Silvia Schnoor, Christine Ebert, Sabine Schorler, Victoria (Tori) Ebert und die vielen anderen, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre. Es war wieder einmal eine tolle Ferienwoche.

Sophie Raab

Letzte Änderung am: 03.10.2016