Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gottesdienst mit Bibliolog

Angebote für Zuhause

26.05.2020 | Bibliolog :: Lukas 14, 16-23

Das große Abendmahl :: piabay GDJ
Die Gruppe der Glaubensgespräche kann sich in der Gemeinde weiterhin nicht treffen. Um sich nahe zu sein, erhielten wir den Text zum großen Abendmahl in Lukas 14 in Form eines Bibliologs für zu Hause.

Im Anschluss an den Text über das Abendmahl ist es die Geschichte vom großen Mahl, die im Lukasevangelium erzählt wird. Sie ist für die Theologie des Abendmahls von großer Bedeutung. [Lukas14, 16-23]

Ich lade euch ein für die zukünftigen Termine bis wir uns wieder sehen können, auch Texte oder Gedanken weiterzuleiten, damit wir zumindest geistig verbunden bleiben. Herzlichen Gruß, CM.

Den Text für den Bibliolog für zu Hause könnt Ihr auch gerne hier als PDF herunterladen. Für die Rückmeldungen könnt ihr die folgende E-Mail-Adresse coron-ät-patmos-gemeinde.de nehmen. Die Formularfunktionen sind augenblicklich wartungsbedingt nicht nutzbar.

Gedanken, Informationen und Rückmeldungen von Gemeindemitgliedern sind auf der Seite Gemeindekommunikation gesammelt.

19. April 2020 :: "Herr, bleibe bei uns" :: Lukas 24, 13-35

Symbolbild pixabay geralt
Liebe Menschen in der Patmos Gemeinde, nun ist es schon das zweite Mal, dass ich nicht mit Ihnen in der Patmos-Kirche Gottesdienst feiern kann.

Beim ersten Mal am 22. März haben sehr viele von Ihnen den Bibliolog mit mir bedacht und einige haben mir auch ihre Gedanken geschickt. Deshalb habe ich nun wieder einen Bibliolog für zuhause vorbereitet, mit dem wir miteinander zur gleichen Zeit Gottesdienst feiern können, auch wenn wir nicht zusammen sind. Ich glaube fest daran, dass wir die Kraft der mit uns feiernden spüren werden. An diesem Sonntag lade ich Sie auch ein zu einer kleinen Mahlfeier, die Sie mitfeiern können. Sollten Sie Bedenken haben oder Zweifel, dann lassen Sie sie einfach weg.

Der Sonntag trägt den Namen Quasimodogeniti – Wie die neugeborenen Kinder (1. Petrus 2,2). Er wird auch der „weiße Sonntag“ genannt. Dies kommt wahrscheinlich daher, dass die an Ostern getauften noch einmal ihre weißen Taufkleider anzogen und zum ersten Mal am Abendmahl teilnahmen.

Bitte suchen Sie sich am Sonntag um 11.00 Uhr einen gemütlichen Platz bei sich zuhause, zünden Sie womöglich eine Kerze an und stellen Sie Radio, Fernsehen und vielleicht auch das Telefon ab. Legen Sie etwas zum Essen (ein Stück Brot oder etwas Süßes oder was sie sonst haben) und zum Trinken bereit (Saft, Tee, Kaffee oder Wasser). Beginnen Sie mit einer Minute der Stille. Lesen Sie ... hier weiter oder nehmen Sie Ihren Gottesdienst Leseplan zur Hand.

Gottesdienst Leseplan: Download Bibliolog zum SO, 19. April 2020 (PDF-Datei 300 kB)

Sie können gerne auch online bleiben. Nutzen Sie dazu diese Seite.

Textgrundlage für den Bibliolog

"Herr bleibe bei uns" Lukas 24, 13 - 35

Die Emmausjünger

13 Und siehe, zwei von ihnen gingen an demselben Tage in ein Dorf, das war von Jerusalem etwa sechzig Stadien entfernt; dessen Name ist Emmaus. 14 Und sie redeten miteinander von allen diesen Geschichten. 15 Und es geschah, als sie so redeten und einander fragten, da nahte sich Jesus selbst und ging mit ihnen. 16 Aber ihre Augen wurden gehalten, dass sie ihn nicht erkannten. 17 Er sprach aber zu ihnen: Was sind das für Dinge, die ihr miteinander verhandelt unterwegs? Da blieben sie traurig stehen. 18 Und der eine, mit Namen Kleopas, antwortete und sprach zu ihm: Bist du der Einzige unter den Fremden in Jerusalem, der nicht weiß, was in diesen Tagen dort geschehen ist? 19 Und er sprach zu ihnen: Was denn? Sie aber sprachen zu ihm: Das mit Jesus von Nazareth, der ein Prophet war, mächtig in Tat und Wort vor Gott und allem Volk; 20 wie ihn unsre Hohenpriester und Oberen zur Todesstrafe überantwortet und gekreuzigt haben. 21 Wir aber hofften, er sei es, der Israel erlösen werde. Und über das alles ist heute der dritte Tag, dass dies geschehen ist. 22 Auch haben uns erschreckt einige Frauen aus unserer Mitte, die sind früh bei dem Grab gewesen, 23 haben seinen Leib nicht gefunden, kommen und sagen, sie haben eine Erscheinung von Engeln gesehen, die sagen, er lebe. 24 Und einige von denen, die mit uns waren, gingen hin zum Grab und fanden's so, wie die Frauen sagten; aber ihn sahen sie nicht. 25 Und er sprach zu ihnen: O ihr Toren, zu trägen Herzens, all dem zu glauben, was die Propheten geredet haben! 26 Musste nicht der Christus dies erleiden und in seine Herrlichkeit eingehen? 27 Und er fing an bei Mose und allen Propheten und legte ihnen aus, was in allen Schriften von ihm gesagt war. 28 Und sie kamen nahe an das Dorf, wo sie hingingen. Und er stellte sich, als wollte er weitergehen. 29 Und sie nötigten ihn und sprachen: Bleibe bei uns; denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt. Und er ging hinein, bei ihnen zu bleiben. 30 Und es geschah, als er mit ihnen zu Tisch saß, nahm er das Brot, dankte, brach's und gab's ihnen. 31 Da wurden ihre Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Und er verschwand vor ihnen. 32 Und sie sprachen untereinander: Brannte nicht unser Herz in uns, da er mit uns redete auf dem Wege und uns die Schrift öffnete? 33 Und sie standen auf zu derselben Stunde, kehrten zurück nach Jerusalem und fanden die Elf versammelt und die bei ihnen waren; 34 die sprachen: Der Herr ist wahrhaftig auferstanden und dem Simon erschienen. 35 Und sie erzählten ihnen, was auf dem Wege geschehen war und wie er von ihnen erkannt wurde, da er das Brot brach.

1. Sonntag nach Ostern - Quasimodogeniti
Wie die neugeborenen Kindlein 1. Petrus 2,2

Wochenspruch

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. 1. Petrus 1, 3

Tageslosung

Er behütete sein Volk wie seinen Augapfel. 5. Mose 32, 10

22. März 2020 :: „Petrus der Versager“ :: Lukas 22, 54 - 62

Petrus, der Versager :: pixabay falco
Liebe Menschen in der Patmos Gemeinde, eigentlich wollte ich mit Ihnen am 22. März einen Gottesdienst mit Bibliolog feiern. Corona erlaubt es nicht. Deshalb habe ich Ihnen ein Ablaufplan vorbereitet, mit dem wir miteinander zur gleichen Zeit Gottesdienst feiern können, auch wenn wir nicht zusammen sind. Ich glaube fest daran, dass wir die Kraft der mit uns feiernden spüren werden.

Bleiben Sie behütet in der kommenden Woche.

Ihr Christian Moest

 

Gottesdienst-Download (PDF-Datei).

Sie können gerne auch online bleiben. Nutzen Sie dazu diese Seite.

Textgrundlage für den Bibliolog

„Petrus der Versager“ Lukas 22, 54 - 62

54 Sie ergriffen ihn aber und führten ihn ab und brachten ihn in das Haus des Hohenpriesters. Petrus aber folgte von ferne. 55 Da zündeten sie ein Feuer an mitten im Hof und setzten sich zusammen; und Petrus setzte sich mitten unter sie. 56 Da sah ihn eine Magd im Licht sitzen und sah ihn genau an und sprach: Dieser war auch mit ihm. 57 Er aber leugnete und sprach: Frau, ich kenne ihn nicht. 58 Und nach einer kleinen Weile sah ihn ein anderer und sprach: Du bist auch einer von denen. Petrus aber sprach: Mensch, ich bin's nicht. 59 Und nach einer Weile, etwa nach einer Stunde, bekräftigte es ein anderer und sprach: Wahrhaftig, dieser war auch mit ihm; denn er ist auch ein Galiläer. 60 Petrus aber sprach: Mensch, ich weiß nicht, was du sagst. Und alsbald, während er noch redete, krähte der Hahn. 61 Und der Herr wandte sich und sah Petrus an. Und Petrus gedachte an des Herrn Wort, wie er zu ihm gesagt hatte: Ehe heute der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. 62 Und Petrus ging hinaus und weinte bitterlich [Luther 2017]

4. Sonntag der Passionszeit LÄTARE
Freuet euch mit Jerusalem! Jesaja 66,10

Wochenspruch

"Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht" Johannes 12, 24

Tageslosung

"Es ist ein Gott im Himmel, der Geheimnisse offenbart" Daniel 2, 28

 

"Du Geheimnis aus der Höhe, allumfassend große Macht, deine Ferne, deine Nähe widerfährt uns Tag und Nacht. Unsichtbarer Gott, wir können Dich im Namen Jesu Christi unsern Herrn und Vater nennen, der barmherzig zu uns ist." Detlev Block [Quelle: Losungen 2020]

Gottesdienst mit Bibliolog

mit Pfarrer i. R. Christian Moest

Bibliolog ist eine Methode, gemeinsam eine biblische Geschichte zu entdecken.

Der Bibliolog bietet eine Möglichkeit, mit der ganzen Gemeinde zu predigen, ohne das vertraute Setting zu verlassen: Alle bleiben auf ihren Plätzen, niemand wird genötigt, sich aktiv zu beteiligen, aber allen wird ein Weg angeboten, dem biblischen Text persönlich zu begegnen und im Kontakt mit der eigenen Lebensgeschichte wesentliche Erkenntnisse über den Text und über seine Bedeutung für das eigene Leben zu gewinnen.

Wir laden herzlich dazu ein.

Bibliolog - Die Bibel wird lebendig

evangelisch.de stellt vor, wie ein Bibliolog abläuft