Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gottesdienst im Advent mit 3 G-Regel

„Die Nacht ist vorgedrungen, der Tag ist nicht mehr fern …“

[2.12.2021] Im Dezember feiern wir die Adventsgottesdienste unter Beachtung der 3-G-Regel: Geimpft, genesen, getestet – mit digitalem Nachweis. *) Wir singen vor und nach dem Gottesdienst vor der Kirche, im Gottesdienst hören wir Musik und tragen Masken. Nach den aktuellen Hygienebestimmungen der Landeskirche sind wir gebeten, auf das Abendmahl zu verzichten.

*) Stellt Ihnen im Bedarfsfall die Apotheke aus. Ist auf Pappe und im Scheckformat. Der gelbe Impfpass hat keine Gültigkeit mehr.

Gottesdienste in verschiedenen Formen

Die Gemeinde feiert ihre Gottesdienste in den unterschiedlichsten Formen. Wir möchten damit auch Sie gewinnen. In der Gottesdienstdatenbank können Sie auch aus dem Pfarrsprengel Steglitz-Nord wählen, sofern die Gottesdienste auch in der EKBO-Datenbank eingetragen sind.

Coronabedingungen für Gottesdienste

Bestuhlung im Kirchraum mit 2m Abstand © G. Wuttig-Perkowski
Die Gottesdienste in der Adventszeit finden nach der 3-G-Regel statt: Geimpft – genesen oder getestet mit Nachweis. Damit wollen wir dazu beitragen, alle vor Ansteckung zu schützen. Bitte bringen Sie dazu Ihren digitalen Impf- oder Testnachweis als Papier oder im Handy mit. Wir feiern mit Maske und Abstand und singen vor der Kirche.

Hier finden Sie die aktuelle Information dazu aus Patmos ...

Es sind weiterhin die AHA-Regeln zu beachten.

Anmeldung zur Dokumentationspflicht:

Gottesdienstbesucher:innen sind gebeten, sich für den jeweiligen Gottesdienst über unsere Homepage anzumelden und den Ausdruck mitzubringen. Es steht auch eine PDF-Teilnahmekarte zur Verfügung. Bitte bringen Sie die Anmeldung ausgefüllt mit. Für die nicht angemeldeten Gottesdienstbesucher:innen liegen Zettel bereit, die am Platz ausgefüllt werden und am Ende des Gottesdienstes in den Kasten neben den Kollektenkörben gesteckt werden sollen. Auf diese Weise wollen wir verhindern, dass Gottesdienstbesucher:innen im Eingangsbereich dicht gedrängt stehen.


Historisches ...

[11.11.2021] Gottesdienste unterliegen wieder strengeren Hygienemaßnahmen. Die Siebentage-Inzidenz liegt über 200. +++ In der Kirche dürfen wir ab dieser Zahl nicht mehr singen. Deshalb singen wir draußen – zu Beginn und zum Ende des Gottesdienstes. Außerdem werden die Gottesdienste wieder kürzer. Sie sollen 30-40 Minuten nicht überschreiten.


Nach der Senatsverordnung vom 5.7.2021 darf jetzt auch drinnen gesungen werden: Wir haben uns auf Singen mit Maske (FFP2 oder med. Maske) verständigt und sorgen dafür, dass genau auf den Abstand geachtet wird (3 Stühle zwischen verschiedenen Haushalten = 1,50m) . +++ Es ist weiterhin für jeden Gottesdienst eine Anmeldung notwendig. +++


Der Gemeindekirchenrat hat am Montag, 8.02.2021 in seiner Sitzung die Befragung zum Gottesdienst ausgewertet und beraten. Unter der Voraussetzung, dass die Inzidenzzahlen weiter rückläufig sind, planen wir ab März wieder kurze Gottesdienste ohne Gesang und mit Hygienekonzept in der Kirche zu feiern.

Der GKR nimmt die Auswertung der verschickten Fragebögen zur Kenntnis. Das Bild, das sich daraus ergibt, ist so wenig einheitlich wie im GKR. Zahlreiche Antworten votieren für einen Gottesdienst vor Ort. Die Mehrheit möchte im Moment noch nicht in der Kirche feiern. Das Interesse an einer sonntags geöffneten Kirche ohne Gottesdienst ist gering. Mehrfach wurde das Interesse geäußert, die Gottesdienste für die Kar- und Osterwoche mit vorzubereiten, gern per Zoom.

Nach intensiver und kontroverser Diskussion hat sich der GKR mehrheitlich auf folgendes Vorgehen geeinigt. Unter der Voraussetzung, dass die Inzidenzzahlen weiter rückläufig sind, planen wir ab März wieder kurze Gottesdienste ohne Gesang und mit Hygienekonzept in der Kirche zu feiern. Wenn die Witterung es wieder zulässt, sollen Gottesdienste auch monatlich im Garten stattfinden. Der erste Gottesdienst in der Kirche wäre dann am 7.3.2021.

Der GKR dankt allen, die sich an der Befragung beteiligt haben und den Meinungsbildungsprozess im GKR mit ihrem Votum unterstützt haben.


Immer noch ist alles auf 'Abstand' ausgerichtet: Für Gottesdienste gibt es Regeln zum Schutz vor Ansteckung. Die Lockerungen raten zu Mund-Nasen-Masken und weiterhin Abstand halten. Wir haben uns entschieden, die Lieder im Kirchraum mit Mund-Nasen-Schutz mitzusummen oder leise zu singen. (GKR-Sitzung vom 17.08.2020)

Einmal im Monat wollen wir einen Open-Air-Gottesdienst feiern und an den anderen Sonntagen mediative Andachten anbieten. Einmal im Monat werden wir ein Abendmahl im Gottesdienst feiern.

Durch die neue Bestuhlung mit Abstand haben max. 39 Personen in dem Kirchraum Platz. Sollten sie in einer Reihe stehen, so sind zwischen den Mitgliedern, die nicht einem Haushalt angehören, drei Stühle freizulassen.

Einladung zum mediativen Sonntagmorgen

Wie Sie sich einen Mediativen Sonntagmorgen vorstellen können, berichtet eine Kirchenbesucherin auf der nächsten Seite. Diese finden an den Sonntagen statt, an denen kein Open-Air-Gottesdienst gefeiert wird.

Persönliche Fürbitten

Wir laden dazu ein, Ihre Fürbitte an die Gemeinde zu senden, in den Briefkasten, per E-Mail oder hier über das schwarze Brett. Diese werden in die jeweiligen Sonntagsgottesdienste mit hineingenommen.

Vergangene Gottesdienste

Unsere vergangenen Angebote sind zusammengefasst, mit weiteren Angeboten, die die Gemeinden des Kirchenkreises anbieten.Vieles hat sich ins Netz verlagert und traditionell haben sich die Gottesdienste in Radio und Fernsehen weiter etabliert. Alles, was in diesen Zeiten wichtig ist, haben wir für Sie auf einer weiteren Seite gesammelt, hier steht auch immer der aktuelle Gottesdienst für Patmos. Bleiben Sie behütet!

[2021] #beziehungsweise

Banner der Kampagne: jüdisch und christlich – näher als du denkst
Die Kampagne hat für jeden Monat ein Thema, das bedacht wird. Sie versteht sich auch als Beitrag zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Die ökumenisch verantwortete Kampagne macht aus christlicher Perspektive die einzigartige Beziehung zwischen Judentum und Christentum bewusst und setzt ein Zeichen gegen den gesellschaftlich erstarkenden Antisemitismus, der auch christliche Wurzeln hat.

Die Gottesdienstreihe finden Sie hier ...

und zur Kampagne gibt es weitere Informationen und Veranstaltugen ... Wir wünschen Ihnen interessante Erkenntnisse.

PatmosPredigtPodcast

Corona-Bestuhlung © Perkowski
Der PatmosPredigtPodcast ist eine Neuerung zu dem, was bereits in Lockdown-Zeiten praktiziert wurde.

Sie haben jeweils nach den Gottesdiensten die Möglichkeit, den Podcast nachzuhören. Er wird zunächst auf unserer Homepage veröffentlicht und demnächst auch überall, wo es Podcasts gibt.

Unsere PatmosPredigtPodcast-Seite wird jeweils den Podcast alleine aufnehmen.

Eine Überblicksseite sammelt die entsprechenden Gottesdienste zum Nachlesen sowie versehen mit einem Gottesdienstzettel und dem Link zum Podcast.

GenerationenGottesdienste

Lebendig, erfrischend, bewegend

Viermal im Jahr feiert Patmos einen GenerationenGottesdienst. Er wird von einer Gruppe vorbereitet, in der der jüngste Teilnehmer 11 Jahre alt ist und der älteste über 80 Jahre. Es ist ein Gottesdienst, in dem alle Generationen mitmachen können. Schauen Sie auf unserer aktuellen Seite nach ..

Kindergottesdienste

Einmal im Monat parallel zum Erwachsenengottesdienst

Die Kinder gestalten ihren eigenen Gottesdienst. Nach einem gemeinsamen Beginn feiern sie in einem anderen Raum und kommen zum Abendmahl wieder zurück. Dazu wird jeweils besonders eingeladen. Auf der Seite der KinderKirche werden Sie fündig ...

Jedes Jahr wird für die Kinder aus der Umgebung ein besonderer Einschulungsgottesdienst gestaltet und zum Martinstag wird zu einem Gottesdienst mit anschließendem Laternenumzug eingeladen.

Besondere Gottesdienste

Die Form der Gottesdienste sind so vielfältig, wie auch die Orte, an denen sie stattfinden. Beispielsweise laden wir zu Gottesdienste in anderen Gemeinden ein. Ein Regionalgottesdienst, der traditionell in Patmos stattfindet, ist der Neujahrsgottesdienst mit Neujahrsempfang.

Pfingstmontag findet in Steglitz der Gottesdienst im Stadtpark Steglitz statt. In den Sommermonaten reisen wir zu anderen Gemeinden oder zum Weltgebetstag laden wir in die organisierende Gemeinde ein.

Zur Verabschiedung der ASF-Freiwilligen gestaltet die Gemeinde einen  Entsendungsgottesdienst. Zuvor sind schon Paten gesucht, um die jungen Menschen in der Zeit des Auslandsaufenthaltes - nicht nur finanziell - zu unterstützen. Der Erntedankgottesdienst ist in der Regel mit einem anschließendem Gemeindefest verbunden.

Auch zur Einführung neuer Mitarbeiter:innen oder auch zur Vorstellung neuer Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindekirchenratswahlen werden besonders gestaltete Gottesdienste durchgeführt. Und ein neues Format ist der Gottesdienst mit Bibliolog, einer Methode, die ermöglicht, gemeinsam eine biblische Geschichte zu entdecken.

Festgottesdienste

An besonderen Festtagen - wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten - werden im Festkreis besonders feierliche Gottesdienste gefeiert. Für unterschiedliche Zielgruppen sind unterschiedlich gestaltete Gottesdienste vorbereitet und die Möglichkeit der verschiedenen Feiertage ermöglichen mehr Gestaltungsspielraum.

Ostern | Christi Himmelfahrt | Pfingsten | Erntedank | Weihnachten | ...

Verpasste Gottesdienste

Symbolbild Gottesdienst im Radio © N. Schwarz GBD
Für alle, die einen Gottesdienst verpasst haben, können sich hier den Gottesdienstablauf aussuchen und die entsprechenden Lieder anhören. Je nach Art des Gottesdienstes sind verschiedene Zugänge vorhanden, die Sie im Aufklappfeld finden.

Seit Ostern 2020, als Gottesdienste nicht mehr vor Ort stattfinden konnten, wurden Gottesdienste anders geplant, Podcasts erstellt und Liturgische Spaziergänge und mehr zum Mitmachen erstellt. Alles konnte auf den Patmoseiten angehört, heruntergeladen oder online lesen und gehört werden.

Hier sind die Zugänge:

Gottesdienste mit PredigtPodcast

Gottesdienste ohne PredigtPodcast

Bibliologe

2020: Ostern | Pfingsten | Erntedank | Weihnachten

Schlag nach ... bei Luther

Lutherrose pixabay
Die Bibeltexte können Sie unter dem Link in den verschiedenen Bibelübersetzungen lesen. Haben Sie die Seite geöffnet, dann ist rechts oben dazu eine Möglichkeit, statt "Luther 2017" aufzuschlagen, Ihre persönlich gewählte Ausgabe zu nutzen.

Die meisten Bibeltexte auf der Patmosseite sind aus der Lutherbibel 2017 und entsprechend verlinkt. Die Quelle für die Bibeltexte ist die Website www.bibleserver.com.

Viel Freude beim Aufschlagen Ihrer Onlinebibel.

Letzte Änderung am: 09.12.2021