Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Seelsorge- und Hilfestellen

Hier finden Sie Ansprechpartner:innen in den verschiedenen Hilfesituationen

Es gibt umfangreiche Möglichkeiten - auch für Menschen anderer Sprachen. Hoffend, passende Informationen für Sie hier zu haben, wünschen wir alles Gute und viel Erfolg!

Die Hilfe-Hilfe Hotline

Die beiden christlichen Kirchen bieten gemeinsam mit der Caritas, der Diakonie und der kirchlichen Telefonseelsorge ein Seelsorgetelefon für Helfende an. Das Sorgentelefon richtet sich ausdrücklich an alle, ...

... denen die Sorgen der Anrufenden selbst zur Last werden und deren Schwerpunkt in der Arbeit mit Geflüchteten aller Nationen und aus allen denkbaren Krisenregionen und Krisensituationen liegt.



 

Das Seelsorgetelefon wird durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung finanziell unterstützt. 

Doweria heißt Vertrauen

Symbolbild: Hilfe für die Ukraine. Bild tiburi pixabay
Die 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter der russischsprachigen Telefonseelsorge in Berlin sind zurzeit besonders gefordert. Viele ukrainische Kriegsflüchtlinge rufen an und bitten um konkrete Auskünfte. Aber sie erzählen auch von Leid und Verzweiflung.

Aus der Zeitung die Kirche vom 23. März 2023 - kostenfrei zur Verfügung gestellt. Artikel von Uli Schulte Döinghaus

Sie ist etwas sperrig. Die Telefon­nummer (030)440308454 wird in ­diesen Tagen so häufig ange­rufen, dass man eine zusätzliche ­Leitung einrichten musste. Sie ist die Nummer der ­russischsprachigen ­Telefonseelsorge „Telefon Doweria Berlin“, die zurzeit von bis zu 35 Gesprächsteilnehmern am Tag gewählt wird. Normalerweise sind es zwischen 15 und 20 Anrufe täglich.

„Die Gespräche mit Kriegsflüchtlingen, die jetzt ankommen, sind kurz und konkret“, sagt Tatjana ­Michalak, die Leiterin von „Telefon Doweria Berlin“. An wen muss ich mich wenden, wenn? Wo kann ich für eine Weile mit ­meinen Kindern unterkommen? Wie geht’s weiter, was raten Sie uns? Wer tauscht meine ukrainischen Griwna um?

Am Hauptbahnhof in Berlin werden entsprechende Flugblätter mit der Krisennummer verteilt. Telefonseelsorger, die Ukrainisch sprechen, stehen mit Rat und Tat zur Verfügung. Sie sind aus­gerüstet mit aktuellen Informationen und wertvollen Verbindungen in den sozialen Medien.

Anrufe aus der Ukraine

Dass es für die Kriegsflüchtlinge eine russischsprachige Telefonseelsorge gibt, hat sich herumgesprochen. Man spricht Russisch, eine Sprache, die den meisten Ukrainerinnen und Ukrainern vertraut ist. Sogar an der ­polnisch-ukrainischen Grenze ist die deutsche Telefon­nummer bekannt. Auch aus dem Kriegsgebiet selbst wird die Nummer angewählt. „Wir tun das gerne, machen von unseren Netz­werken in den ukrainischen Communities nach Kräften ­Gebrauch“, sagt die ­Psychologin Tatjana Michalak. Die ­„Doweria“ sitzt im gleichen Berliner Gebäudekomplex wie die Kirchliche Telefonseelsorge Berlin-Brandenburg. Beider Träger ist das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Für einen Teil der Kosten kommt die Diakonie auf, Soziallotterien für einen weiteren Teil, etwa für die ­intensive Ausbildung der Ehrenamt­lichen. ­Zwischen Berliner Senat und Bundesregierung sind Verhandlungen in Aussicht, in denen es um eine stetige Finanzierung der Doweria geht.

Info-Lotsendienste für ankommende Ukrainer, die auf der Flucht sind? Das ist eigentlich nicht der ­Service von Doweria. Das Wort kommt aus dem Russischen und heißt Vertrauen. „Normalerweise“ sind deren Telefonseelsorger rund um die Uhr für Gespräche ­bereit, die die ­(geschundene) Seele berühren. Die ­Telefonate sind manchmal sehr lang, eine Stunde und mehr.

Wem die Einsamkeit das bisschen Glück raubt, wer sich um die Familienmitglieder in der Ferne sorgt, wem die Liebe des Lebens abhandengekommen ist, wer einen bedrückenden Alltag ­erlebt hat und sich den Ärger von der Seele reden möchte, der ist bei Doweria gut aufgehoben.

Russisch ist quasi die Einheits- und Verständigungssprache dieser speziellen Telefonseelsorge. Ihre ehrenamt­liche Mitarbeiterinnen stammen aus Russland und der Ukraine, aus Weißrussland, aus baltischen Regionen oder Kasachstan. „Unter ihnen sind viele junge Leute“, sagt Tatjana ­Michalak, die in Czernowitz an der ukrainisch-rumänischen Grenze aufwuchs und in Berlin als Studentin die Doweria mitbegründete.

Wöchentliche Supervisionen

Der Überfall Russlands auf die Ukraine ist gewiss ein Thema – aber die Doweria ermahnt ihre Ehrenamtlichen, sich am Telefon nicht provozieren zu lassen, sondern zurückzunehmen. „Wir halten uns daran, weil wir eine gute Gemeinschaft von Ehrenamtlichen sind“, sagt Tatjana Michalak, „egal, woher wir kommen.“

Was die ehrenamtlichen Telefonseelsorger überall auszeichnet, gilt auch hier: Zuhören. Empathie und ­Interesse zeigen, Sachverstand anbieten, wenn danach gefragt wird. Über das reden, was Stärken ausmacht und Widerstandskraft festigt. Auf diese Prinzipien der Telefonseelsorge ­wurden die 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Doweria zu Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine noch einmal eingeschworen. Man bietet wöchentliche Supervisionen an, um die Ehrenamtler zu entlasten, die manchmal selbst um Freunde und Verwandte bangen müssen.

Auch in den deutschsprachigen ­Telefonseelsorgen wird der Krieg ­thematisiert. „Jedes fünfte Gespräch berührt das Thema Ukraine“, sagt ­Sabrina Thiel vom Psychosozialen Team der deutschsprachigen Telefonseelsorge Berlin e.V. Ähnlich wie die Doweria will man zusätzliche Fort­bildungen anbieten, in denen Themen wie „Krieg“, „Flucht“ und „Vertreibung“ eine Rolle spielen, auf die bisher kaum ein ehrenamtlicher Telefonseelsorger vorbereitet war.

Angst und Ratlosigkeit

Aber die eigene Einsamkeit ist ­weiterhin das Thema Nummer eins, ­gepaart mit Zukunftsängsten und ­Lebensverzweiflung. „Wer mit seiner Einsamkeit allein ist, den quält die ­aktuelle Angst und Ratlosigkeit besonders heftig“, sagte ein Telefonseel­sorger neulich nach einem Sonntagsdienst. „Gespräche tun den ­Einsamen und Ratlosen gut – besonders in ­Krisenzeiten.“

Telefonnummer Doweria: +49(0)30440308454
Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222

Weitere Hilfeseiten auch mit Informationen in Ukrainisch ...

Gewalt gegen Frauen [Beratung in17 Fremdsprachen]

Slider Hilfeangebot in 17 Sprachen
Mit Hilfe von Dolmetscherinnen kann die Telefon-Beratung beim Hilfetelefon rund-um-die-Uhr in 17 Fremdsprachen stattfinden. Im interkulturellen Beraterinnen-Team arbeiten viele mehrsprachige Fachkräfte, die auch direkt in einer Fremdsprache beraten können.

Hilfe in der Asylzeit

Frauen nehmen eine gefährliche Flucht in Kauf, hoffen auf ein besseres Leben in Deutschland, doch einige sind auch den Übergriffen von Männern ausgesetzt. Oft wissen Frauen nichts über ihre Rechte in Deutschland, darüber, dass sexualisierte Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt einen Rechtsbruch darstellen.

Angebote unterschiedlicher Organisationen:

Caritasverband für das Erzbistum Berlin (katholisch): Anti-Gewalt-Bereich

Flüchtlingskirche: berät rund um das Thema „Kirchenasyl“ und begleitet kirchenasylgewährende Gemeinden in Berlin und Brandenburg. Im Einzelfall werden praktische Hilfsangebote vermittelt.

Hilfe für Opfer von rassistischer Gewalt: Diese Beratungsstellen stehen auf Ihrer Seite

Informationsverbund Asyl & Migration: ist ein Zusammenschluss von in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit aktiven Organisationen

KUB Kontakt und Beratungsstelle Berlin:  Beratung für geflüchtete Frauen

LARA Berlin: Mobile Beratung für geflüchtete Frauen

 

BIG-Telefon Berlin

Hilfe bei häuslicher Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder. Das Team der BIG Hotline steht betroffenen Frauen, Fachpersonen und Unterstützer:innen weiterhin telefonisch zur Verfügung.

BIG Hotline ist täglich erreichbar:

von 8:00 BIS 23:00 UHR

unter der Telefonnummer (030) 611 03 00. AUCH AM WOCHENENDE UND AN FEIERTAGEN.

Weitere Infomationen auf der BIG-Website.

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Logo Hilfetelefon für Frauen, die Gewalt erfahren haben
Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen ist ein bundesweites Beratungs­angebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben: 08000 116016 (rund um die Uhr).

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116016 (rund um die Uhr)!

Nummer gegen Kummer

Logo Nummer gegen Kummer Jugendtelefon
Das Kinder- und Jugendtelefon will jungen Menschen wie dir in solchen Situationen ein offenes Ohr schenken. Drüber reden hilft! Montag bis Samstag von 14.00 bis 20.00 Uhr +++ 0800 111 0 333 oder 116 111 +++ Anonym und kostenlos! (auch über Handy)

Steckst du in einer schwierigen Lebenssituation? Brauchst du jemanden zum reden und keiner hört dir zu? Hast du das Gefühl keiner versteht dich?

Dann kannst du hier die „Nummer gegen Kummer“ wählen:

116111 oder 08001110333 (Mo bis Sa von 14 bis 20 Uhr).

Hier ist die Website der Nummer gegen Kummer.
Seite Kinder- & Jugendtelefon Berlin.
Aktuelle Website des Kinder- und Jugendtelefons Berlin über die Diakonie.

Elterntelefon

Logo Elterntelefon Diakonie
Liebe Mütter, liebe Väter, wenn Sie sich Sorgen um Ihr Kind machen, sich überfordert oder manchmal sogar hilflos fühlen - sind wir für Sie da

Das Elterntelefon ist unter

0800 111 05 50 von Mo bis Fr von 9 bis 11 Uhr

sowie Di und Do auch von 17 bis 19 Uhr zu erreichen.

Hier geht es zur Nummer gegen Kummer: Elternseite.

Hilfe bei Missbrauch und Missbrauchsverdacht

Logo EKD Zentrale Anlaufstelle
Wir sind für Sie da! Dies ist ein Angebot für Menschen, die Missbrauch, Gewalt (sexualisierte Gewalt), übergriffiges Verhaltenerlebt haben und die sich Unterstützung, Beratung und ggf. Begleitung wünschen

"Wenn alles zu viel wird: Wir hören zu."

Symbolbild Corona-Telefon #wirsindda
Um für die Nöte und Sorgen der Menschen da sein zu können, hat die Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin gemeinsam mit der Kirchlichen Telefonseelsorge und der Krankenhausseelsorge ein Seelsorgetelefon eingerichtet. +++ Ab sofort sind unter der Nummer 030 403 665 885 in der Zeit zwischen 8 bis 24 Uhr

Ab sofort sind unter der Nummer 030 403 665 885
in der Zeit zwischen 8 bis 24 Uhr

professionelle Seelsorgerinnen und Seelsorger erreichbar.

"Wenn alles zu viel wird: Wir hören zu", so das Motto zur Plakataktion zum Corona-Sorgentelefon. Mehr Informationen finden Sie beim Corona-Seelsorgetelefon auf der Seite der Notfallseelsorge.

Notfallseelsorge

Headerbild EKBO Notfallseelsorge
Die Notfallseelsorge ist ein Ergänzungsangebot kirchlicher Seelsorge im Bereich der Krisenintervention für Menschen nach belastenden Ereignissen. Die Grundlage der Arbeit Notfallseelsorge ist das Bild von der tätigen Nächstenliebe auch und gerade in Notsituationen.

Letzte Änderung am: 07.06.2022